Airnergy

Spirovitalisierung bedeutet ganz allgemein die Energetisierung der Atemluft, hier durch die Einwirkung von Licht und eines speziellen Photosensibilisators. (Es handelt sich nicht um die Zuführung von isoliertem Sauerstoff).

07

Die dabei freiwerdende Energie wird zusammen mit dem Sauerstoff aus der Luft über eine Nasenbrille eingeatmet und wird zur Bildung energiereicher Wasserstoffbrücken verwendet und kann damit über die Lunge bis in die Blutkapillaren transportiert werden.

Dort wird der Sauerstoff aus der Umgebungsluft verstärkt vom Hämoglobin in den roten Blutkörperchen losgelöst.

(Es kommt zu einer Rechtsverschiebung der Sauerstoffdissoziationskurve).

Sauerstoff gelangt in die Zellkraftwerke(Mitochondrien), in welchen viel Energie entsteht.

Spirovitaltherapie führt zu einer Harmonisierung der Grundregulation innerhalb und außerhalb der Zelle und somit zu einer verbesserten Sauerstoffzufuhr in allen Strukturen.

Einen weiteren positiven Effekt zeigt sich bei der Spirovitaltherapie in der Neutralisierung von Sauerstoffradikalen, welche im Stoffwechsel ständig entstehen und auch notwendig sind, bei Überhand nehmen(Stress, Alter, Krankheit) jedoch die energetische Situation der einzelnen Zellen drastisch verschlechtern können.

Eingesetzt werden kann die Therapie ergänzend bei allen Erkrankungen des Zentralnervensystems, der Atemwege, Kreislauf, Haut und Bewegungsapparat. Bei Stoffwechselerkrankungen, Augenerkrankungen, fürs Hormon- und Immunsystem.

Auch in der Zahnheilkunde(Implantate) und zur Verbesserung der Schlafqualität hat sich die Spirovitaltherapie positiv als Ergänzung dargestellt.“

Prof. Dr. med. Klaus Jung

Aromatherapie wird mit der Spirovitaltherapie kombiniert. Hochwertige Öle (Prof. Wabner) werden je nach Beschwerdebild zugefügt und über die Nasenbrille eingeatmet.

Näheres unter: www.airnergy.de