„Kleben & Erleben“ Biophotonen-Pflaster ohne Nebenwirkungen

Unerträgliche Schmerzen, schlecht geschlafen, müde erwacht? Hormone spielen verrückt, Null Bock Stimmung , energielos, keine Lust, kein Tatendrang mehr? Heißhunger Attacken, ständige Essgelüste?

Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann sind Sie bei mir in besten Händen!

0049(0)7023-73123                                Naturheilpraxis Jutta Weil                          89web-1

 

 

 

 

Biophotonen-Pflaster stimmen den Körper um, regulieren und reparieren und das alles ohne Nebenwirkungen!

Nutzen Sie gleich diese einzigartige Technologie, um Ihre Lebensqualität zu verbessern!

Auf Youtube finden Sie unter LifeWave einige Videos.

Bei mir in der Praxis finden regelmäßig Vorträge und Klebeworkshops statt, auch für Therapeuten!

Danach können Sie die Pflaster selbständig kleben.

Damit Sie die richtigen Pflaster wählen, halten Sie bitte Rücksprache mit mir:

 

Info  +49 (0)7023 – 73123      

oder senden Sie mir eine Mail mit Ihren Fragen unter: weil.jutta@gmail.com

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen!

 

Beispiel für Biophotonentätigkeit:

Im Sonnenlicht wird die Haut braun (bei empfindlichen Menschen leider auch rot). Der Körper schüttet hierfür einen Stoff aus – das Melanin. Eine andere Wellenlänge des Lichtes veranlasst den Körper Vitamin D zu produzieren, das u.a. für unsere Knochen wichtig ist.

Dies funktioniert über sogenannte „Photorezeptoren“ an der Zellmembran.

Die Rezeptoren können die Licht-Teilchen(Biophotonen) aufnehmen und in den Körper weiterleiten, wo sie – durch die verschiedenen Frequenzen – jeweils eine andere biochemische Veränderung erzeugen.

Die Bedeutung des Lichts für den menschlichen Körper ist immens. Licht steuert unendlich viele biologische Prozesse im Körper. Professor Popp entdeckte die sogenannten „Biophotonen“, das sind winzige „Licht-Teilchen“, die in Lichtgeschwindigkeit mit den Zellen kommunizieren und auch die DNA, die Gene, in den Körperzellen geben bestimmte Wellenlängen ab, um im Körper Reaktionen auszulösen.

2004 entwickelte David Schmidt in den USA eine spezielle Technologie, in Form von kleinen Pflastern die im Bereich von Schmerzreduktion, mehr Energie, besserer Schlaf, Heißhunger, Hormonbalance, Anti-Aging und Entgiftung wirken. Es gibt bis jetzt 7 verschiedene Pflaster und ein Pflaster zur Schmerzlinderung für Tiere.

Das Interessanteste an diesen Pflastern ist, dass keine Stoffe in die Haut eindringen und sie demzufolge auch keinerlei Nebenwirkungen haben. Es handelt sich also nicht um Medikamente!

Die Wirkung ist enorm, die meisten Schmerzen reduzieren sich meist innerhalb von Minuten. Bei Sportlern kann man sowohl eine Leistungssteigerung als auch eine verkürzte Regenerationsphase beobachten. Viele internationale Sportler praktizieren das inzwischen erfolgreich. Die Pflaster zählen nicht zum Doping.

Der Schlaf wird intensiver, tiefer und auch bei einer nur kurzen Nacht ist der Erholungswert sehr gut. Mit den Energie- und Entgiftungspflastern kann auch der Stoffwechsel angekurbelt werden, Schweißausbrüche in den Wechseljahren und Heißhungerattacken verschwinden allmählich und der Körper verliert an Gewicht, gute Ernährung und Bewegung vorausgesetzt.

Wie kann das sein?

Die Pflaster enthalten Eiweißbaustoffe(Aminosäuren), Mehrfachzucker(Polysaccharide) und Sauerstoff in wässriger Lösung.

Ein Ribo-Zucker hat z.B. die Eigenschaft, Licht nach rechts umzulenken und bestimmte Aminosäuren können Licht nach links umlenken. Dies ist natürlich eine Information für den Körper.

Das gesamte Substrat bildet eine Kristallstruktur, ein sogenanntes organisches Gitter und funktioniert wie eine Antenne. Es werden nur Frequenz-spezifische Wellen aufgenommen und wieder zurückgesendet.

Das ist enorm wichtig, weil somit keine Information in den Körper gelangen kann, die nicht schon irgendwie vorhanden ist.

Erst durch die Körperwärme (Infrarotabstrahlung) werden die Kristallgitter aktiviert.

Ähnlich funktionieren im Haushalt auch die Induktionskochplatten am Herd. Sie gehen erst an, wenn ein Topf mit bestimmter Metalllegierung auf die Platte gestellt wird.

Was passiert nun im Körper?

Das Prinzip beruht auf Forschungen für die US – Navy, die für U-Bootfahrer und Hubschrauberpiloten, die oft über 30 Stunden konzentriert wach sein mussten, mehr Energie ohne Aufputschmittel wie Kaffee oder Energiedrinks haben wollte.

So wurde David Schmidt herangezogen und entwickelte die Pflaster.

Jede Zelle unseres Körpers wird durch bioelektrische Signale zu einer bestimmten Form der Tätigkeit angeregt. Ein Impuls ist nichts anderes als Energie und Energie kommt immer mit Information. Die Pflaster wirken als molekulare Antennen, die sanft Akupunkturpunkte stimulieren.

Akupunktur wird seit über 5000 Jahren zur Verbesserung des Energiestroms im Körper verwendet.

Das zurückreflektierte Licht erreicht den Körper und wird dort mittels biochemischer Reaktion in Biophotonen umgewandelt. Je nach Frequenz signalisieren sie dem Körper mit Lichtgeschwindigkeit wo und wofür er seine Selbstheilungskräfte einsetzen soll.

Die Pflaster heilen nicht – sie überlassen dies dem Körper –

und geben ihm lediglich die Information, was er zu tun hat.

Sobald sie am Körper angebracht sind, beginnen sie zu wirken.

Sie werden auf den Körper oder auch direkt auf einen Schmerzpunkt geklebt und stimulieren auch über die Energiebahnen(Meridiane) den Energiefluss im Körper und in den Organen. Über die Antennenwirkung dringt die Energie bis auf die Zellebene vor und setzt dort auch die Reparaturmechanismen in Gang.

Da es eine sehr fein strukturierte Energie ist, wird man nicht immer sofort einen großen verstärkten Effekt verspüren, aber der Körper wird über längere Zeit gesehen auf jeden Fall reagieren.

Jedes Pflaster wirkt circa 12  Stunden. Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass der Körper unbedingt Wasser zum Trinken benötigt, da dadurch die Leitfähigkeit der Energiebahnen erheblich gesteigert wird.

Die Pflaster können Energieblockaden lösen, Selbstheilungskräfte aktivieren, Körperzellen regenerieren und das Immunsystem stärken sowie den Alterungsprozess hinauszögern.

Was bewirken nun die einzelnen Pflaster?

Energy Enhancer (Energie-Pflaster)

Es steigert die Leistung, ist aber kein Doping, da keine Stoffe in den Körper eindringen. Es erhöht die Konzentration, macht beweglicher, verbessert die Ausdauer und erhöht die Fettverbrennung um 22%.

Wenn man Papier verbrennt, wird es kurz warm aber das Feuer erlischt nach kurzer Zeit.

Beim Verbrennen von Holz ist es anders – es brennt lange weiter und gibt eine nachhaltige Wärme ab.

Wenn im Körper Zucker(=Papier) verbrennt, haben wir sofort Energie, die aber relativ schnell wieder abflaut und dann haben wir z.B. gleich wieder Hunger. Wenn man den Körper zum Fett(= Holz) verbrennen anregt, hat man doppelt so viel Energie und sie hält sehr lange vor.

Die Information der Energie-Pflaster lautet also: Verbrenne Fett anstatt Zucker!

Silent Nights(Schlafpflaster)

Dieses Pflaster ist in der EU bereits als Medizinprodukt der Klasse I zugelassen, d.h. es darf zur Behandlung von Schlafstörungen eingesetzt werden. Die Information lautet hier: Nimm mehr Sauerstoff auf und erhöhe die Melatoninproduktion. Melatonin ist das Schlafhormon, das in der Dunkelheit produziert wird. Dies führt zu erholsamerem Schlaf.

 

Besser schlafen durch Biophotonentherapie

Ungefähr 35 – 40% der Menschen im Alter von 30 – 50 und sogar teilweise über 70% der 60- bis über 70-jährigen geben an, zeit- weise oder dauerhaft unter Schlafstörungen zu leiden. Die Ten- denz ist leider sogar noch steigend. Häufige Ursache der Schlaf- störungen ist ein niedriger Melatonin-Spiegel im Blut. Melatonin wird in der Zirbeldrüse aus der Aminosäure Tryptophan über Sero- tonin gebildet. Es ist ein sehr wichtiger Taktgeber unserer inneren biologischen Uhr.

Die Melatoninproduktion wird nor- malerweise durch den Lichteinfall auf die Netzhaut des Auges gesteuert und steigt mit zunehmender Dunkelheit an und erreicht das Maximum ca. 1-2 Std. nach dem Einschlafen.

Melatonin fördert zum Beispiel das Einschlafen, wobei Melatoninmangel Schlafstörungen verursachen kann. Die Produktion unterliegt jahreszeit- lichen Schwankungen. Jedoch bereits im Alter von 20 -25 Jahren beginnt die Produktion von Melatonin zu sinken. Und im Alter von 70 Jahren und älter ist die Produktionsrate kaum noch zu messen. Dies kann neben Schlaf- störungen zu einer Vielzahl weiterer Symptome führen. Neben Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen bringen amerikanische Forscher auch Über- gewicht und Fettleibigkeit mit Mela- toninmangel in Verbindung. So kommt es zum Beispiel zu einem erniedrigten Spiegel des Hormons Leptin, das dem Körper signalisiert, dass er den Appe- tit vermindern und mehr Kalorien ver- brennen soll.

Weitere allgemeine Wirkungen von Melatonin:
• Nimmt Einfluss auf die Thymusdrüse und fördert so auch unser Immunsystem

  • steuert Schlaf, Regeneration undEntgiftung
  • hat Einfluss auf Libido und Potenz
  • ist ein wichtiges Antioxidanz
  • Einfluss auf AlterungsprozesseErkrankungen und Symptome, die von den Ärzten mittlerweile mit niedrigem Melatonin-Spiegel in Verbindung gebracht werden:

• Diabetes
• Alzheimer und Demenz
• Depressionen
• Herzkreislauf-Erkrankungen • Rheuma
• Stressbedingte Erkrankungen • Migräne
• Allergien
• Sehstörungen
• Grauer Star
• Krebs
• Jetlag
• Epilepsie

In den USA und in Asien werden die Forscher ganz euphorisch, wenn sie von dem Hormon Melatonin sprechen. Sie sind sich sicher, dass Melatonin in der Zukunft eine entscheidende Rolle in den Bereichen „Ewige Jugend“ und in der Krebsbehandlung spielen wird. Wissenschaftlich bewiesen ist noch nichts, doch die bisherigen Ergebnisse sind sehr vielversprechend.

Durch den Einsatz von Non-Trans- dermalen Pflastern ist es möglich, dem Körper zu signalisieren, wieder mehr Melatonin zu produzieren. Ganz ohne Medikamente oder Chemie. Dieses Pflaster, das in der EU als Gesund- heitsprodukt zugelassen ist für die Be- handlung von Schlafstörungen, wirkt wie eine Art Software-Update auf den Körper. Indem die Zellkommunika- tion wieder verbessert wird, beginnt der Körper mehr Melatonin zu produ- zieren. Die Non-Transdermalen Pflas- ter verbessern nachweislich die Schlaf- dauer und Schlafqualität. Die Pflaster sind leicht und einfach in der Anwen- dung. Gerade für Menschen, die oft Jahre und zum Teil jahrzehntelang Medikamente einnehmen mussten mit zum Teil erheblichem Suchtpotential, können sie eine Alternative dar- stellen. Beispielsweise bei Flugbegleitern und Piloten, die aufgrund ihrer Tätigkeit öfters mit Jetlag zu kämpfen haben, stellen die Pflaster eine echte Alternative dar. Und auch Beschäftigte im Bereich der Rettungsdienste (Notärzte, Rettungssanitäter, Sanitäter, Feuerwehrmänner und Polizisten) sowie alle Menschen mit Wechsel- und oder Nachtschichten können von der leicht anwendbaren Biophotonentherapie profitieren. Ein Notarzt berichtete, dass er immer nachts zwischen den Einsätzen Schwierigkeiten hatte, wieder einzuschlafen und dementsprechend beim nächsten Einsatz nicht vollständig erholt war. Durch den Einsatz der Pflaster ist es ihm jetzt möglich, nach dem Einsatz schnell wieder einschlafen zu können und so beim nächsten Einsatz wieder frisch und erholt zu starten. Ähnliche Rückmeldungen sind von Feuerwehrmännern und Sanitätern bekannt, die nach ihren nächtlichen Einsätzen nun wieder schneller in den Schlaf kommen, um beim nächsten Einsatz oder am folgenden Morgen wieder voll einsatzfähig zu sein.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten bie- tet dieses Schlafpflaster unter anderem im Bereich der Prävention, z. B. im Bereich Anti-Aging, Gewichtsmanage- ment, Ängste sowie der Burn-out-Prävention, da sich Schlafmangel auch immer auf unseren Energiehaushalt und auf unsere Psyche auswirken kann.

(Bericht von A. Dohrmann)

IceWave (Schmerzpflaster)

Zugelassenes Medizinprodukt in der EU

Dieses Pflaster lindert Schmerzen, löst Verspannungen und Entzündungen in kürzester Zeit auf und optimiert den Energiefluss.

Da viele Schmerzen mit Entzündungen einher gehen wird dieses Pflaster kombiniert mit:

Aeon

einem „Entstresser“, der Entzündungen hemmt, Stress reduziert und dadurch den Alterungsprozess verlangsamt. Es verbessert die Organfunktionen und harmonisiert das vegetative Nervensystem (dies ist vom Willen nicht beeinflussbar und steuert die wichtigsten Vitalfunktionen wie Herzschlag, Atmung, Stoffwechsel, u.a.)

Nun folgen 2 Entgiftungs-bzw. Anti-Aging-Pflaster:

Carnosin

Ein Stoff der natürlich im Körper vorkommt. Im Alter lässt die körpereigene Produktion nach und dieses Pflaster erhöht die Produktion wieder. Es ist gut für die Augen, ein Radikalenfänger, kann der Alzheimer Erkrankung vorbeugen, dient dem Muskelaufbau (im Abnehmprogramm),

vermindert Hautalterung und beschleunigt die Wundheilung. Es kann gut bei Insektenstichen eingesetzt werden und nimmt sofort den Juckreiz

Glutathion

Kommt auch natürlicherweise im Körper vor und nimmt auch ab dem 10.Lebensjahr ebenfalls ab.

Dieses Pflaster erhöht die körpereigene Produktion um das 300- fache.

Es neutralisiert freie Radikale, schützt dadurch das Erbgut vor Beschädigung, stärkt körpereigene Abwehrkräfte, befreit die Leber von Schwermetallen und verbessert das Hautbild.

Ein weiteres Pflaster:

SP 6 Complete

Es reduziert Essgelüste, unterstützt den Hypothalamus, die Steuerzentrale aller Hormone und des unwillkürlichen Nervensystems.

Aculife

Das Icewave für Tiere, ein Schmerzpflaster v.a. für Pferde, aber auch für Hunde u.a. Tiere. Es lindert Schmerzen, verringert Entzündungen und Verspannungen.

Alle anderen Pflaster können selbstverständlich auch bei Tieren eingesetzt werden.

Jeder kann die Pflaster benützen. Nach dem Motto: „Kleben und Erleben“ kann der Körper seine eigenen Heilungskräfte besser aktivieren und die Lebensqualität wird auf natürliche Weise verbessert.

Vorträge finden regelmäßig statt!

Bitte anmelden:

Vortrag:

Fr. 08.09.2017    19.00 Uhr in der Praxis

Nächster Workshop in München:

voraussichtlich 25.10.2017  von 17.00 – 20.00 Uhr

30,00 € für Partner

60,00 € für andere Teilnehmer